Gute Besserung Lulli

Training #11 / 29.3.2017

Also schon heute Vormittag war mir klar, dass wir so viele Verletzte in unsere Reihen haben, dass ich mich sogar für das HOPOS-Spiel in Bargteheide angemeldet hatte. Und dann fällt heute beim Training auch noch Lulli verletzt aus. Den Geräuschen, die er auf dem Boden liegend von sich gegeben hat, zu Folge, dürfte es etwas Ernteres sein. Das sah auch nach 30 Minuten noch nicht gut aus, als Gürgel ihn zum Auto begleitete.

OK, spielen hätte er wahrscheinlich eh nicht gekonnt, weil er seine Fingerabdrücke an einem Nummernschild hinterlassen hatte, das kurz vorher für einen Mord an einem geklauten Auto benutzt wurde. Dazu aber ein andermal mehr.

Das Training selber lässt sich für Insider wohl am kürzesten so beschreiben, dass Manfred Kopfschmerzen hatte und Auge nach dem Training erwähnte, dass einige sich ja schon für Freitag geschont hätten. Vladi war nach 2 Wochen Pause mit seiner gebrochenen Hand auch wieder am Start, wird aber am Freitag definitiv auch nicht helfen können.

Erwähnenswert wäre noch der Umstand, dass Alex "So ist Fußball" heute eine Kiste anlässlich seines 46. Geburtstages dabei hatte. Die Frage, ob er dann nicht am Sonntag gleich mal sein Debüt bei den Ü50 in Altona geben wollte, beantwortete er ohne zögern spontan mit "nein". Positiv ist auch, dass Timbo heute niemanden zusammengeschlagen hat :-)

Update Lulli: Bänder- & Kapselriss


Ford gegen Mercedes

Trittau : Hamberge (Ü32)

Trittau gegen Hamberge oder wie Mülli Mitte des Spiels festellt: Mercedes gegen Ford.

Und Hamberge stellt erstmal fest, dass hier in Trittau am Freitagabend mit Schiedsrichtergespann gepfiffen wird und fordert schon vor dem Spiel Erinnerungsfotos.

Nach 2 Minuten hatte ich schon wieder keinen Bock zu gucken, weil es aussah, als würde das ähnlich langweilig wie beim letzten Zugucken in Großhansdorf. Das erste Tor habe ich auch nicht auf Video, weil ich nicht damit gerechnet hatte, dass Malte aus 30 Metern einen Hammer auspackt und die Pille sowas von unhaltbar ins Tor schrummte, dass ich nichtmal die Kamera auf Standby schaltete. Schade, war ein schöner Treffer.

Das 2:0 hat Shorty mit seiner ersten Ballberührung gemacht und das 3:0 hat Heydi nach schönem Pass von Vladi gemacht.

Nach 80 Minuten war das schön anzusehende Spiel zu Ende. Hat sich echt gelohnt heute.

Allerdings war Hamberge der bisher beste Gegner. Ziemlich agressive Zweikämpfe (von beiden Seiten), schöne Fouls und über 80 Minuten ein hohes Tempo. Das hat endlich mal wieder Spaß gemacht zuzugucken und wer weiß... Mit gelerntem oder erfahrenerem Torwart zwischen Hamberges Pfosten hätte es vielleicht ein Unentschieden gegeben, wobei wir Ende der zweiten Halbzeit dann doch ziemlich gedrückt hatten.

Schönes Spiel Männer!

Update Mario: Verletzung Außenband. 2-6 Wochen Pause.


Sylt Abschlussfahrt 2016

19.5. bis 22.5.2016

Vom 19. bis 22. Mai stand die alljährliche "Sylt-Abschlussfahrt" an und je dichter der Termin der Abreise kam, desto besser wurde der Wetterbericht für die Insel. Abfahrt Richtung Altona war um 9:30 Uhr vom Hofe Hauptquartier. Nachdem Starwars am Vortag noch ein Bild des Taxifahrers in die Gruppe geschickt hatte, waren sicherheitshalber auch alle pünktlich da. Außer unserem Taxifahrer, der 2 Minuten überfällig war. (das wird später noch wichtig)

Abfahrt also so 5 nach halb Neun in Richtung Hamburg Altona, mit Zwischenstopp in Glinde, um Marco abzuholen. Oder wie Taxifahrer Schling sagen würde "Die Schwuchtel mit dem weißen Schal da?". Jetzt weiß Marco auch endlich, warum wir so gelacht haben bei der Ankunft.

(Ist ein anderes Passwort als sonst.)


Neue Maßstäbe gesetzt

Training 13.04.2226

Vorgezogenes Training schon um 19 Uhr, damit wir um 20:30 Uhr fertig sind, um den großen HSV gegen Bremen siegen zu sehen. Und vorab: Wenn Oldesloe heute bei unserem Training zugeguckt hätte, dann hätte es das 2:2 Unentschieden vom Mittwoch nochmal auf eine neue Ebene gehoben :-) Wir hatten ja schon viele schlechte Trainings, aber heute lief es lange (fast durchgehend) suboptimal.

Nachdem wir uns auf die Länge des Spielfeldes geeinigt hatten, habe ich die Teams eingeteilt. Den ganzen Schotter schön ins andere Team geschickt. Damit war der Sieg für Team Premium eigentlich schon durch. Kurz nach Trainingsbeginn kam dann noch Albi. Aber nicht etwa, um sich schnell umzuziehen und mit uns zu trainieren, sondern erstmal 15 Minuten am Platzrand mit jemandem zu fachsimpeln. So lange, dass in der Zwischenzeit auch der Dauerzuspätkommer Ecki ankam.


Seite 2 von 3, insgesamt 14 Einträge