Baujahr 1937

Ü50 Trittau : SG Witzhave/Siek/Lütjensee

So schnell wird aus einem Dreifach-Spieltag mit Ü32/Ü40/Ü50 ein Einzelspieltag. Dank des Regens, fielen die Ü32 und Ü40 Spiele aus und nur die Ü50 duften auf dem Trittauer Kunstrasen gegen die Wundertüte aus Witzhave/Siek/Lütjensee ran. Beim Freigeben des Spielberichts dachte ich noch einen Pixelfehler auf meinem Monitor bemerkt zu haben. Ein Gegenspieler aus Witzhave war Baujahr 1937. Da die wenigstens sich noch an das Jahr erinnern können, habe ich mal einenLink rausgekramt, was alles im Jahr 1937 passierte: https://de.wikipedia.org/wiki/1937 Ich bin gar nicht sicher, ob es damals schon WhatsApp gab...

Trotz nun Einzelspieltags konnten wir gerade mal 8 Mann aufbieten. Darunter Urlaubsheimkehrer Starwars, der 2 Wochen mal nichts außer Essen und Trinken gemacht hatte. Ein viel größeres Problem an den 8 Mann war allerdings, dass wir 9 Mann brauchten, um die beiden Bierkisten vom gesammelten Geld im SPO zu zahlen. Also hatten wir Gülle das kurz erklärt und ihm gesagt, dass er heute doppelt zahlen muss. Was er dann auch tat.

Nachdem auch das Problem gelöst war, ging es (für Mülli viel zu früh) auf den Acker, wo Supporter Mario schon wartete. Hawaii blieb von einer Grippe geplagt erstmal draußen und so versuchten Roger, Starwars, Norbert, Mülli, Hofe, Gülle und Svenaldo ihr Bestes. Und das klappte nach 4 Minuten auch schon, denn einen Zuckerpass von Mülli musste ich nur noch einschieben. Das 2:0 erledigte Gülle nach einer Flanke per Kopf und so ging es in die Halbzeit.

Wir erhöhten ziemlich schnell auf 3:0 und der Coach gab das Kommando, was wohl jeder Gegner der 3:0 zurück liegt gerne hört, dass wir ruhiger machen sollen, weil wir am Montag schon wieder ein Spiel haben. Das 4:0 fiel trotzdem noch durch Elfmeter, das 4:1 Gegentor durch einen Fernschuss und der 5:1 Endstand fiel wieder nach einem Traumpass von Mülli.

Der Support, der inzwischen auf Mario, Schrotty, Albi + Anhang, Ecki und Thominio angewachsen war, schien zufrieden.

Zufrieden waren wir auch mit unserem sehr guten Schiri Ede Mesch, der dann doch der älteste Mann auf dem Acker war, weil der 80-jährige Gegenspieler aus Witzhave kurz vorher noch absagte. Sehr faire Partie ohne Verletzungen und mit lecker Bockwurst ohne Zipfel nach dem Spiel. Peter hat Wurst ausgegeben und Mülli hat an seinem neuen Farbhandy auf dicke Hose gemacht und live ausgerechnet wer sich wie und wann noch für die Europameisterschaft qualifizieren kann.

Ein 7-minütiges Video gibt es auch noch:


SHFV Ü50 Landesmeisterschaft

Landesmeisterschaft am 2.7.2017 in Leck

Kurze Zusammenfassung (bzw. 13 Minuten lang) von der Ü50 Landesmeisterschaft am 2.7.2017 in Leck.

Da Roger, Hawaii, Gürgel, Thommy, Mülli, Olli E., Gülle, Manni und Heiko die Anweisungen des Coach Auge nicht zu 100% umsetzen konnten und weil man bereits einen Tag vorher anreiste, um das Bier leerzutrinken, hat es am Ende zu Platz 6 gereicht. Das hört sich aber schlechter an als es war. Vor dem letzten Spiel hätten wir mit einem Sieg auch noch auf Platz 2 abschließen können.

Supporter Starwars und Svenaldo waren trotzdem zufrieden. (Oder?) Danke an Auge für's kümmern. So ähnlich muss ein Job in der Altenpflege sein...

Teilnehmer:
MTV Leck
SG Satrup-Großsolt
SG Melsdorf/Wik
VfB Lübeck
TSV Waabs
SSC Phönix Kisdorf
TSV Trittau


Alter schützt vor Titeln nicht

Pokal-Finale SSV Großensee : TSV Trittau

Letztes Ü50 Spiel in der Saison 2016/2017 in Form des Pokalfinales gegen den SSV Großensee und ausnahmsweise fängt der Spielbericht mal vor dem Spiel an, denn während ich das tippe ist es halb Eins Nachts und ich bin grad von Blackys Geburtstag zurück, wo die halbe Ü50 Truppe sich versammelte und darauf geachtet hatte nicht zu eskalieren. Es hatte sich auch ein Großenseer eingeschlichen, der die Aufgabe hatte Auge besoffen zu machen. Hat aber nicht geklappt und so sind die meisten von uns noch vor Mitternacht nach Hause, um fit für den großen Pokaltag zu sein. Nur Mülli hatten wir zurückgelassen, nicht ohne ihn vorher noch ins Team zu quatschen.

Am Treffpunkt Parkplatz Großenseer Straße müssen wir dann erstmal Starwars anfunken, weil wir nicht sicher waren, ob er mit dem Blacky-Bus nun direkt fährt oder uns vorher noch abholen wollte. Aber Entwarnung: Die Jungs aus der Grönwohlder Gegend hatten sich nur verspätet. Also doch perfekter Fahrservice von Starwars, der das Team sicher und mit nur einmal verfahren nach Hamberge kutschierte. Pünktlich um 12:09 Uhr waren wir dann in Hamberge. Und warum? Damit wir 30 Minuten vor den Kabinen rumstehen können. So konnten wir aber noch den perfekt gemähten Rasen bewundern. Um 20 vor Spielbeginn ging es dann ab zum Umziehen. Mülli kam 15 Minuten später auch.

Rogers kurze Rückfrage, ob es noch eine Ansprache geben würde oder ob er schon zum Warmmachen raus kann, erwidert Hofe wahrheitsgemäß, dass der Satz "Ich bleibe erstmal draußen." schon die heutige Ansprache war.


Ü50 Meister 2016/2017

Ü50 Punktspiel SV Siek : TSV Trittau

Bevor es heute zum letzten Saisonspiel der Ü50 nach Siek ging, ging es in der WhatsApp Gruppe erstmal um den §55 der Spielordnung und die Frage, ob Piesch wohl Spielberechtigt sein würde oder nicht. Nachdem wir alle Bedenken ausräumen konnten, hatte sich dann auch Piesch damit abgefunden, dass er heute statt Terrasse und Bier in Siek auf dem Sportplatz auftauchen muss, um den Ü50 Meistertitel für seinen Briefkopf freizuschalten.

Da das allerletzte Spiel gegen FSG wohl nicht mehr satttfinden wird, wollten wir gegen Siek gewinnen, um dann ungeschlagen mit 54 von 54 möglichen Punkten Meister zu werden.

Hat geklappt.

Das Spiel war sehr schön und fair und nach dem Kick haben wir dann mit den Siekern noch bei lecker warmem Bier gegrillt. In dieser Saison waren wir einfach zu stark. (Trotz B-Elf im letzten Spiel.) Als Support war heute auch Crocodile Dundee aka Gunnar anwesend, der sich mal in Livegeschwindigkeit angeguckt hat, wie die Ü50 so kicken. In der Halbzeit haben wir ihn dann geweckt und er ist nach Hause... Weiterhin haben sich Starwars, Mülli, Grins, Ecki und Svenaldo das Spiel nicht als Supporter entgehen lassen. Das war es dann wohl mit der Saison 2016/2017.

Danke an Hofe, dass er sich diesen ganzen Nerv mit den Spielverlegungen, Terminen, Klamotten, etc. in dieser Saison angetan hat. Danke an Heiko für immer frisches Bier. Danke an Hawaii für die weitere Orga.

Am Mittwoch geht es mit den Ü32 in Bargteheide weiter, falls die 11 Mann auftreiben und am 10.6. spielen die Ü50 dann in Hamberge das Pokalfinale gegen Großensee. In diesem Sinne...

PS: Ich sehe gerade, dass das Spiel gegen FSG ja tatsächlich angesetzt ist für den 9.6. (einen Tag vor dem Pokalfinale). Da das Video aber schon fertig und hochgeladen ist, wäre es gut, wenn wir dann auch gewinnen, weil das mit den erwähnten 54 Punkten sonst nicht stimmt.


Seite 2 von 10, insgesamt 49 Einträge