Letztes Ü50 Heimspiel 2016/2017

Ü50 Punktspiel TSV Trittau : FSG Südstormarn

Bis heute 17 Uhr wäre ich noch jede Wette eingegangen, dass FSG Südstormarn das angesetzte Punktspiel heute absagt, weil die ja in der Vergangenheit auch kaum eine Truppe vollbekommen hatten. Als ich unsere Aufstellung dann aber ins DFBnet eintrug, hatte FSG dort schon am Vormittag die Aufstellung hinterlegt.

Und da musste ich bei einem Spieler erstmal 2x hingucken... Baujahr 1949. Und dann nur 8 Mann. Das deutete irgendwie darauf hin, dass FSG ähnliche Personalprobleme hatte wie wir. Wir konnten zwar auch nur 8 Mann aufstellen, die waren aber deutlich jünger.

Im Grunde lohnt sich heute auch kein Bericht. Das Video ist voll von Toren und FSG konnte einem schon Leid tun. Ich finde es geil, dass sie überhaupt angetreten sind und dass da nicht ein Tor kaputt war. Oder so...

Lulli war als Supporter heute schonmal vor den Spielern anwesend und wartete schon auf dem Kunstrasen. Dazu gesellten sich noch Mülli, Starwars, Manfred und Thomino. Coach Hofe beschränkte sich auf Support und Ecki war mal wieder so freundlich zu pfeifen. Er musste auch nur ein verbales Scharmützel durch 2 gelbe Karten unterbrechen.

Gespielt haben Roger, der weitestgehend beschäftigungslos blieb und nur einmal nach einem Zusammenprall kurz wiederbelebt werden musste, Heiko, Erhardt, Norbert, Olli, Auge, Gülle, Svenaldo. Wer das Video aufmerksam guckt, der wird herausfinden ob und wer heute kein Tor geschossen hat.

Mein Favorit für das Tor des Tages ist das 3:0 von Gülle!

Da Roger inzwischen alle 2 Tage Fußball spielt und so gut wie nicht mehr zu Hause ist, wurde er nach dem Spiel kurz von der Gattin und dem Hund (ein Arbeitskollege von Lobo) besucht. Im Grunde können wir nun auch fast schon die Meisterschaft feiern, denn uns fehlt noch ein Punkt, damit Siek uns nicht mehr einholen kann und wenn bei FSG kein Wunder passiert und da noch ein paar Leute dazukommen, dann reicht das.


Norberts Pass

Ü50 Punktspiel Brunsbeker SV : TSV Trittau

Nach dem ausgefallenen Hinspiel gegen Brunsbek fand heute nun das Rückspiel in Brunsbek statt und ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...

Weil vermutlich Jonny pfeift, sind wir perfekt vorbereitet und haben gleich mal unsere gesamte Passmappe mit, damit am Ende nicht wieder jemand nach Trittau muss, um die Pässe zu holen. Man kennt sich ja erst seit 50 Jahren persönlich. Aber auch heute haben wir die Wette ohne Jonny gemacht. Norberts Pass war nicht in der Passmappe, keiner konnte sich erklären wo der ist und weil Norbert auch keinen Ausweis oder Führerschein dabei hatte, konnte er nicht spielen.

Kein Witz. Warum macht man sowas? Wir spielen so ziemlich in der untersten Liga auf dem Planeten, es fallen sowieso dauernd Spiele aus, weil die Gegner nicht genug Leute zusammenbekommen, dann freut man sich, dass man endlich mal wieder an einem Montag kicken kann und dann lässt der Schiri einen nicht spielen, weil der scheiß Pass nicht in der Mappe ist? Obwohl man sich kennt? Obwohl man seit 50 Jahren mindestens 10x im Jahr zusammen auf dem Sportplatz steht? Obwohl Karsten von Brunsbek (vorher Trittau) 2 Jahre mit Norbert zusammen auf dem Platz gestanden hat? Lächerlicher geht es nicht. Obwohl...

Der Acker in Brunsbek ist echt schlecht (wie schon beim letzten Spiel). Man steht bis zu den Knöcheln entweder im hohen Gras oder in einem Mäuseloch. Ideal also, um zu gucken ob die Bänder halten. So kann ich erstmal anfangen und Gülle guckt zu. Dahinter dann Auge, Heiko, Thommy, Hawaii, Manfred, Olli, Roger, Hofe, Manfred und Norbert leider nicht. (Wenn das überhaupt wirklich Norbert war...) Manfred hatten wir die Sonderaufgabe "Manndecker gegen Karsten" zugeteilt. :-)

Brunsbek beschränkte sich darauf uns kommen zu lassen und schien nicht unbedingt in Führung gehen zu wollen. Wir hatten zwar einige Chancen, so richtig wollte der Ball aber nicht rein. Weil wir aber auch keine Lust auf ein 0:0 zur Halbzeit hatten, haben wir 10 Minuten vor Halbzeit Gülle für Svenaldo gebracht und 5 Minuten später stand es dann auch 2:0 durch Gülle. Geht doch.

Der Support in Person von Starwars, Mario und Mülli war aber noch nicht ganz zufrieden. Das änderte sich in Halbzeit 2, denn da drehten einige auf dem Platz so richtig auf.

Gülle gab Heiko in der Halbzeit noch den Tipp, dass er weniger gefoult wird, wenn er den Ball spielt, bevor ein Gegner ihn angreifen kann. "Es sei denn, du findest es geil gefoult zu werden."

Thommy musste nach 2 guten Torchancen bei einer Spielunterbrechung (Einwurf) vorsichtshalber raus, Olli kam rein und wollte den Einwurf ausführen. Doch halt! Das geht so nicht. Er wurde also von Jonny zurückgepfiffen und belehrt, dass der eingewechselte Spieler zuerst das Feld betreten muss und dann erst am Spiel teilnehmen kann. Ich selbst habe gar nicht verstanden was da geredet wird... Olli war schneller, hat einen Fuß in das Feld gesetzt, hat den Fuß wieder zurückgesetzt und war somit offizieller Bestandteil des Ü50 Kicks. Willkommen im Spiel Junge!

Nach einem guten Spielzug zwischen Olli und Auge hat Auge sich in den Strafraum durchgefummelt und wurde auch laut Gegenspieler gefoult, der sich auch schon mit dem Elfmeter abgefunden hatte. Aber Jonny hat die Situation anders gesehen und Auge für eine Schwalbe die gelbe Karte gegeben. Ärgerlich, weil Auge auch schon in der ersten Halbzeit einen Freistoß gegen sich bekam, nachdem der Gegenspieler ihn von hinten umreißen wollte. 2-3x wurde Auge noch gefoult, was er mit "Ich darf ja nicht mehr fallen, sonst bekomme ich gelb-rot" kommentierte. Das wiederum hatte ein 4-Augen Gespräch mit Jonny zur Folge.

Gelb hat in der gleichen Situation auch noch Gülle (als Ersatzspieler) bekommen, weil er nicht nachließ Jonny von der Fehlentscheidung zu überzeugen. Dazu noch das Zwiegespräch mit dem 4er von Brunsbek, der immer noch nicht drüber weg ist, dass wir das Hinspiel (aus sehr nachvollziehbarem Grund) nicht verschoben haben und fertig war die gelbe Karte.

Nachdem dann auch Hawaii eine Aktion abgepfiffen wurde, in der er einfach nur mit dem Ball geradeaus läuft wurde es ihm zu bunt und seine Grenze war erreicht ;-) Mit den Worten "Mir reichts, ich hab kein Bock mehr." war er auf dem Weg zur Ersatzbank, konnte dann aber durch irgendwas oder irgendwen doch noch überzeugt werden zu Ende zu kicken. [Korrektur: Ich glaube der Pfiff galt Gülle, der seinen Gegenspieler gefoult hat. So deute ich das jedenfalls im Video.]

Mülli lobte derweil das Spiel und das Drumherum. Ihm gefiel, wie es sich entwickelte.

Weil das Spiel sich so komisch entwickelte haben wir dann teilweise minutenlang hinten rum gespielt. Brunsbek wollte sich den Ball aber auch gar nicht holen und so sah das dann ein bisschen nach Cordoba 1978 aus. Gelernt haben wir vom Brunsbeker Support dann aber auch, dass man sowas auch abpfeifen kann, wenn man den Ball hinten in den eigenen Reihen hält. (Keine Ahnung ob das stimmt. Ich finde eh wichtiger, dass jeder seinen Pass dabei hat.) Alles in allem ein sehr lehrreicher Abend bis dahin.

Kurz vor Schluss fiel dann noch der 2:1 Anschlusstreffer für Brunsbek, was Manfred nach dem Spiel natürlich zu der Nachfrage verleitete, warum Roger den (wie man feststellte: einzigen Ball der aufs Tor kam) nicht gehalten hatte. Wofür hat man denn Freunde, wenn nicht zum gegenseitigen Aufbauen... Ansonsten hatte Roger alles vor sich wieder fehlerfrei abgeräumt. Ok, einmal musste ich mit einer artistischen Einlage aushelfen, sonst hätte Karsten frei vorm Tor gestanden.

Nach dem Spiel konnte ich in der Kabine Hawaii die gute Nachricht mit nach Hause übergeben, dass meine Prostata schon viel besser ist, seit seine Gattin mir das der Prostata förderliche Kürbiskern-Brot empfohlen hatte. Die Nachfrage wie ich die Kürbiskerne in die Prostata bekomme hat mich dann aber doch an der Ernsthaftigkeit des Gesprächs zweifeln lassen.

Auge hatte sein Handtuch vergessen und konnte sich dann ja Norberts Handtuch borgen, weil Norbert (bzw. der, der sich für Norbert ausgab) ja keinen Pass hatte und folglich auch nicht schwitzen konnte. Das erinnerte mich irgendwie an den Leichenfledderer Nugget, der nach schweren Verletzungen immer zuerst beim Spieler stand und sich schonmal die Schuhe sicherte, falls der es nicht schaffen sollte. "Die Schuhe nehme ich!"

Wie auch immer. Manfred stellte fest, dass wir schon wieder gewonnen hatten und jetzt geht es am Mittwoch weiter beim Ü40 Pokal-Halbfinale gegen Reinfeld und am Freitag mit den Ü32. Beides ohne Hofe, Mülli und mich. (Sylt)

Norberts Pass hat sich dann übrigens auch wieder angefunden. Er lag aussortiert mit Willis Pass im Kabuff.


Das erste Trittauer Ü60 Tor

Ü50 Punktspiel TSV Trittau : SG Elmenhorst / Fischbek

Letzte Saison wäre das heutige Spiel gegen ElFi noch das Spitzenspiel gewesen aber bei ElFi sind wohl einige Leute nicht mehr dabei und so dümpeln sie ungefähr auf Platz 5 der Tabelle rum. In der Meisterschaft werden sie also nichts mehr reißen und so werden sie sich wohl auf das Pokalspiel am Mittwoch, auch gegen uns, konzentrieren.

Bei uns heute eine reine Ü50 Mannschaft, ohne U50 "Aushelfer". Das heißt, dass ca. 600 Jahre menschliches Fleisch auf dem Platz standen. Nur auf der Trittauer Seite. Bei uns damit also auch Bestbesetzung. Der Support in Person von Auge, Scholle, Mario, Mülli, Lulli, Starwars und Svenaldo war zufrieden. Es war zwar arschkalt aber wir wurden heute u.a. mit dem ersten Trittauer Treffer eines (bzw. DES) Ü60 belohnt. Manfred haute sein erstes Tor als Ü60 in Form einer Schrummmme in die gegnerischen Maschen. Fast hätte es in der zweiten Halbzeit noch einen zweiten Ü60 Treffer mit dem Kopf gegeben. Die restlichen Szenen gibt es unten als Video.

Aus der versprochenen Frikadelle wurde nach dem Spiel dann eine Bockwurst und Wirt Peter hätte uns sogar noch ein 10er Pack Wurst ausgegeben, wenn wir gewollt hätten. Aber wir waren weitestgehend satt. Das war noch eine schöne Runde nach dem Spiel und wenigstens Schrotty hatte nach einem Liveticker gefragt ;-)

In Bestbesetzung angetreten sind heute Roger, Erhardt, Gürgel, Norbert, Heiko, Manfred, Tommy, Olli E, Olli L, Gülle, Hofe. Gepfiffen hat das Spiel unser Ecki, dem wir zum Dank nach dem Spiel das Fahrrad eingebaut haben. Am Mittwoch gibt es dann das Rückspiel in Form des Pokal Halbfinales in ElFi.


Gürgels scheiß, verpisster Arm

Eine Woche nach dem 5:1 in Trittau fand dann heute das Rückspiel gegen Wentorf/AS statt. Und der Kick von letzter Woche hatte wohl neugierig gemacht, denn als Support waren heute neben Dauersupporter Starwars und Svenaldo auch Schrotty und Grins anwesend.

Zu sehen gab es nicht so extrem viele interessante Szenen. Die beste Szene war das Gegentor. Ein extrem langer Ball in unseren Strafraum hat ein Stürmer so merkwürdig verrenkt noch auf die Fußspitze bekommen, dass der Ball als Bogenlampe über Roger ins Tor fiel. Sehr zur Freude von Manfred, der sogleich feststellte, dass man den Ball natürlich halten muss :-)

Für unsere Tore sorgten, wie auch schon im Hinspiel, Willy und Gülle.

Der Schiri hatte wenig zu tun, auch wenn Gürgel und sein Gegenspieler alles dafür taten, dass er seine Pfeife auch mal benutzen konnte. Die Serie der abwechselnden kleinen Fouls wurden erst durch Gürgels Aktion an der Seitenlinie unterbrochen, bzw. beendet, als sein Gegenspieler wie eine Bahnschranke im 90 Grad Winkel umfiel. Schön die Ruhrpottgrätsche ausgepackt und den Mann gefällt. (Wobei das aber auch keine Grätsche war. Das war eigentlich nur ein einzelner Schlag im Stehen, unten gegen die Beine.) Mit dem Arm durfte Gürgel aber auch nicht mehr foulen, weil sein Gegenspieler ihn mit einem "Nimm doch mal Deinen scheiß, verpissten Arm weg." unmissverständlich bat das zu unterlassen.

Nachdem Gürgel die Grenzen gesetzt hatte, hat sein Gegenspieler dann halt Hawaii umgenietet :-) Hawaiis Beschwerde, dass wir alle morgen wieder arbeiten wollen, konnte so nicht von allen unterschrieben werden. Einige müssen und wollen nicht. Nach dem 3:1 war das Spiel zu Ende und pünktlich mit Abpfiff hörte es dann auch auf in Strömen zu regnen.

Ein Video lohnt heute nicht, weil da nicht viel Material dabei war, das es sich anzusehen lohnt. Willis Traumflanke auf Gülle (zum 3:1) hatte ich leider genau so verpasst, wie das Gegentor. Ausfallen wird in den nächsten Tagen Ecki, wegen einer Zerrung in der Wade. Für die Nachbereitung gab es dann einen Kasten mit Bier und nichtalkoholischen Getränken, die wir dann zum Ende noch gegen Bier getauscht bekamen.


Särge auf dem Kunstrasen

Ü50 Punktspiel TSV Trittau : Wentorf/AS

Also, wenn Mülli das Spiel nicht sehr treffend analysiert hätte, dann hätte ich heute gar nichts geschrieben. 4 von 5 Toren sind auf der falschen (Kamera-)Seite gefallen und wenn Wentorf nicht noch einen Guten eingewechselt hätte, dann wäre das sehr einseitig gewesen.

Mülli stellte jedenfalls nach 5 Minuten fest, dass die gegnerischen Spieler so sehr viel älter als unsere Trittauer Spieler wären, dass die alle schon "Särge hinter sich herziehen". Von da an wollte mir das Bild nicht mehr aus dem Kopf wie 7 Fußballspieler auf dem Trittauer Kunstrasen nur deshalb so langsam sind, weil sie einen Sarg hinter sich herziehen. Kein schönes Bild.

Erwähnenswert, dass Willi Copperfield heute nicht nur angemeldet war, sondern auch kam. Auch deshalb erwähnenswert, weil Willi 3 Tore schoss und 2 Tore für Gülle auflegte. Wentorf/AS musste 10 Minuten vor Schluss dann noch auf den letzten Auswechselspieler verzichten, weil ein Mitspieler sich "angezerrt" hatte und raus musste.

Support kam von Lulli, Starwars, Mülli und Svenaldo. Gekickt haben Roger, Manfred, Hofe, Hawaii, Gülle, Willi, Norbert, Heiko und Gürgel. Starwars merkte noch an, dass der Support für das Rückspiel am kommenden Montag in Wentorf gesperrt sei. Für ein Freibier komme ich vielleicht trotzdem. Wenn es nicht regnet.

Besten Dank an Ecki für den unaufgeregten Pfiff!

Videomaterial war heute nur eine Minute brauchbar. Und ganz ehrlich: Verarscht ihr mich mit dem Spiel, verarsche ich euch mit der Musik im Video!


Seite 3 von 10, insgesamt 49 Einträge