Schon wieder über 20 Trainings-Zusager, die sich bei -4 Grad und noch etwas Schnee auf dem Platz vergnügen wollten. Vorher sind aber Ecki, Piesch, Heydi, Schrotty, Tobi, Albi, Hawaii und Svenaldo die 3,1 bzw. 3,8km Runde gelaufen, nicht ohne sich vorher 10 Minuten lang darauf zu einigen nur um den Sportplatz zu laufen. Die (Lauf-)Zeit ist so schlecht, weil ich um 18 Uhr noch einen Riesenteller Königsberger Klopse verdrückt habe.

Im SPO konnten wir vorher aber noch Lullis Björn Borg Gedächtnisfrisur bestaunen. Direkt aus dem Büro und irgendwie sehr elegant gekleidet. Nur die Frisur war ungewohnt und passte nicht zum schicken Look. Björn Borg Frisur übrigens deshalb, weil Lulli mal 8 Jahre Tennis gespielt hat.

Das Training selbst nur suboptimal, weil der Kunstrasen wirklich rutschig war. Das war teilweise wie auf dem gefrorenen Großensee. Viele Fehlpässe, viele zu steile Pässe und in der Anfangsphase zwischendurch immer ein "Das gibt's doch nicht, Männer" aus der gegnerischen Abwehr :-) Laut Manfred gibt es inzwischen übrigens auch Angelscheine auf Rezept.

Beobachter Piesch ist dann auch aufgefallen, dass unser "Außenspiel" nicht gut war. Das war aber ehrlich gesagt auch viel zu glatt und bis auf einen krassen Abräumer von Hawaii gegen Albi, sind viele von uns oft unabsichtlich ausgerutscht.

Ich selbst war leider echt angeschlagen, weil ich mir Vormittags beim Baumstamm durchsägen eine fiese Verletzung zugezogen habe. Weil es in der Kabine ja Streit um die Definition eines "Baumstammes" gabe, habe ich den Übeltäter gerade fotografiert. Und wenn das hier kein Baumstamm ist, dann weiß ich auch nicht... Als Größenvergleich ein hochmoderner Gartenschuh in Größe 43 daneben.

In der Kabine dann kurz eine gute Nachricht, denn Coach Marco kündigt an, dass ich am 2.4. in Rethwisch im Tor spielen kann. Mit anderen Worten ist ihm wichtig in Rethwisch zu Null zu spielen. Habe ich mir im Kalender angestrichen. Beim eisgekühlten Staropramen von Tobi (Geburtstagskiste) entwickeln wir auch schon einen Plan für Freitag. Trainingsbeginn am Freitag schon um 18:45 Uhr, damit wir rechtzeitig zum HSV Spiel im SPO sind. Die ganz cleveren von uns wollen dann auch schon erste Stühle vorne mit Handtüchern reservieren.

Schrotty und ich treffen sich übrigens schon um 18:15 Uhr zum Laufen. Das hatten wir Piesch ja schon vor dem Training erklärt, dass die Hopos im letzten Jahr unter anderem deshalb alles gewonnen hatten, weil wir aufgrund der freiwilligen Laufarbeit zum Ende mehr Luft und Kraft haben. Siehe Siegtor ElFi, Ausgleich in der Nachspielzeit gegen Zarpen oder das gedrehte 1:0 am letzten Spieltag in Elfi. ;-)

Im Spo hat Piesch dann auch endlich den Gutschein bezahlt, den wir ihm zu Weihnachten geschenkt hatten. Und über die Weihnachtsfeier sind wir dann in Richtung Mannschaftsabend gekommen. Nach viel hin und her und verschiedenen Vorschlägen (Golf, Bowling, Kieztour) haben wir uns erstmal darauf geeinigt, dass wir einen Termin brauchen und die Aktivität dann zweitrangig ist. Also haben wir mal den 11. oder 12. März für einen Mannschaftabend festgelegt. Da das sowieso keine 20 Mann werden, sondern vermutlich irgendwas um 10 Stück, wird sich garantiert auch eine Aktivität finden lassen, auf die dann die Mehrheit Bock hat.

Piesch zweifelte im Laufe der Diskussion zwar irgendwas an, aber Lulli "zweifelte dagegen". Eine geile Geschäftsidee hat Piesch auch noch entwickelt. Er macht sich in Trittau als Taxifahrer selbstständig. Sein Alleinstellungsmerkmal (POI/USP/usw.): Er will den Gästen Kartenzahlung anbieten. Man kann hier scheinbar nur mit Bargeld zahlen, was ab und zu zur Folge hat, dass man von Ostring Ahrensburg nach Hause laufen muss, wenn man dem Taxifahrer nicht für das Restgeld gefällig sein möchte.

Und dann kam es: 22:46 Uhr, Mülli steht auf, sagt Tschüß und geht. Was wir zuerst für einen schlechten Scherz halten, passiert wirklich. Natürlich wird gleich festgestellt, dass Mülli noch nie gegangen ist, wenn noch mindestens 5 Leute im SPO saßen. Unsere Sorgen verfliegen aber erstmal, denn neues, frisches Bier kommt.

Haben wir uns halt weiter über Panoramabilder unterhalten, die man nur dann gut machen kann, wenn sich nichts bewegt. Deshalb sind Bilder vom Training laut Piesch besonders geeignet. Vossi, Mario, Hawaii und ich wollten dann noch schnell einen Dart-Champion ausspielen, was wir aber verschieben mussten, weil Bianca (mit c) nach Hause wollte und nachdem wir sie am Freitag schon bis halb 3 gequält hatten, haben wir uns dem gefügt. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Dann halt nächsten Mittwoch.

Dschungelcamp fiel leider auch aus, was ich nicht verstehe. Die Mehrheit (Piesch und ich) wollte doch gerne, dass wir Dscheungelcamp einschalten. Und dafür, dass es alle scheiße finden, wussten verdammt viele was da drin momentan abgeht. Ach ja, in der Kabine hatte Piesch übrigens noch erwähnt, dass er für 40.000 Euro auch ins Dschungelcamp gehen würde. Heydi würde dann sogar für ihn anrufen, wahrscheinlich aber wohl, dass er möglichst viele Dschungelprüfungen machen muss. Ich glaube, dann würden wir es durchsetzen können, dass wir im SPO RTL gucken können, wenn Piesch zusammen mit Lasogga im Dschungelcamp sitzt und die beiden versuchen auf ein Niveau zu kommen. Herrlich!

Wir haben es nach dem Training übrigens geschafft ein Bild zu schießen, auf dem schonmal eine ganze Menge Leute mehr oder weniger drauf zu sehen sind:

PS: Lobo war komischweise doch nicht da.

PPS: Supergeil :-)

1 Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • Svenaldo's Fußball Tagebuch 
    Negativer Hattrick
    Eigentlich hatte ich gehofft heute um Laufen und Training herumzukommen aber nichts zu machen... Nachmittags war noch Schrotty kurz zu Besuch und hat mir geholfen ein paar 80kg schwere Gehwegplatten als Unterlage für meine Feuertonne zu tragen und hatte d ...

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.