Ü40 im Viertelfinale

Trittau : Hagen/Ahrensburg 3:2

Erstes Spiel für die Ü40 in der Saison 2016/2017 und das in der K.O. Runde im Pokal gegen Hagen Ahrensburg. Endlich mal wieder ein Spiel auf Rasen und Organisator Lulli hat erstmal Starwars zum Kapitän gemacht.

Filmen konnte ich nichts, weil ich "gespielt" habe. Eigentlich gibt es auch nur eine wirklich geile Szene, die lange in Erinnerung bleiben wird ;-)

Als Hagen Ahrensburg Mitte der zweiten Hälfte auswechseln will, kommt der auszuwechselnde Spieler nicht vom Feld und lehnt die Auswechslung ab. Als unser Support die gegnerische Bank anstichelt, dass man die Spieler wohl nicht im Griff hat, wird 3 Minuten später energisch gefordert, dass der Spieler vom Feld kommt. Dieser kommt dann auch, schmeißt sein Trikot in Richtung Bank und betont "Leck mich am Arsch" rufend, dass das sein definitiv letztes Spiel ist, wenn die von außen immer so eine Scheiße machen und immer ihn auswechseln. Die beiden Optionen auf die Rückfragen der Kollegen waren a) Ich kann Dir auch gleich auf die Fresse hauen und b) Wieso werde immer ich ausgewechselt?!

Ansonsten ein faires Spiel und das ganze wirklich geil geleitet von Tobi (bester Mann!), der sich freundlicherweise bereit erklärt hat zu pfeifen, damit Ecki auch spielen konnte. Schiedsrichter kann Tobi definitiv besser als Elfmeter schießen.

Endergebnis übrigens 3:2 für Trittau, nach einer 2:0 Führung durch 2x Heydi. Den Siegtreffer erzielte Marco (unser einer Keeper) und das 3:2 hielt unser anderer Keeper Manfred dann am Ende durch gute Paraden fest.



Thommy war kalt

Ausgeschieden im Pokal

Als ich nach Trittau kam, habe ich zwei Dinge ganz schnell gelernt. Wie man eine Bierflasche ohne Öffner öffnet und sollte ich jemals gegen Meddewade/Rümpel verlieren, dann ist es an der Zeit mit Fußball aufzuhören. Dass Meddewade/Rümpel ein Ort in der Nähe war, hatte ich aber auch erst ein paar Jahre später bemerkt, als ich die starke Einlage von Sturmtank Sepp beim Ü50 Spiel in Meddewade zusammen mit Starwars als Supporter gesehen hatte. Wie von der Pistolenkugel getroffen sank Sepp im Vollsprint auf den Boden.

Das Viertelfinale der Hopos heute war weniger lustig. Der Platz war mit insgesamt 3 verschiedenen Farbtönen beleuchtet. Von kaltweiß bis warmweiß war alles dabei. Nur auf der einen Seite in der Mitte des Platzes war das Flutlicht zur Hälfte ausgefallen. Das sieht man im Video ganz gut, dass man da mittig auf dem Feld mal rein gar nichts sehen konnte. Auch ne dolle Erfahrung :-)

Wegen der vielen Verletzten, musste der Coach heute was aus der Resterampe bauen. Aber irgendwie sah das trotzdem alles nicht gut aus. Rümpel/Meddewade wollte einfach mehr gewinnen und hat am Ende dann auch irgendwie nicht unverdient mit 2:1 gewonnen. In der Halbzeit wollte Ecki noch von Thommy erklärt haben, warum er heute so oft mit nach vorne spielte. Begründung: "Mir war kalt." Das war übrigens die gleiche Halbzeit in der Scholle mit dem Schiri sprach, weil er wissen wollte wo man hier Bier kaufen kann. Das Gespräch hatte Scholle dann aber abgebrochen als der Schiri ihm sagte, dass das heute ja ein hochklassiges Spiel sei.


Ohne besondere Vorkommnisse

Als Nachrücker hat die SG Tangstedt/Nahe sich noch für die Ü50 gemeldet. Als erstes Team gegen den komplett unbekannten Gegner, 45 Minuten Anreise bei Manfred im Auto, leichter Nieselregen bei 7°C, extreme Rückenschmerzen wegen meines (laut Youtube) eingeklemmten ISG im Rücken, die mich nur mit IBO600 spielen ließen...

Hat mich aber alles nicht interessiert. Mich hat nur interessiert, ob wir heute auch nur einen einzigen Supporter in Tangstedt sehen. In Frage kamen eigentlich nur Mario, Lulli oder Marco. Heute trennte sich Platin Support vom Rest.

Gesehen haben wir niemanden. Sogar Gülle fiel in der Kabine auf, dass hier schon vor 1-2 Jahren Starwars und Svenaldo als Supporter bei den Ü50 waren. Und der Lohn? Wir waren beide gesetzt heute!

Das Spiel ging souverän 11:1 an uns. Man hat Tangstedt angemerkt, dass es das erste Ü50 Spiel war. Wir mussten nicht wesentlich mehr machen als die Jungs kommen lassen, den Ball abfangen, schnell kontern und einschießen. Wenn wir alle Chancen gemacht hätten, dann wäre es ein 20:1 geworden. Trotzdem werden die Jungs von Tangstedt/Nahe Punkte machen, wenn sie sich erstmal an das Kleinfeld mit 7 gegen 7 gewöhnt haben.

Mehr gibt es zum heutigen Spiel nicht zu sagen. Außer vielleicht noch, dass Norbert der Einzige war, der sich schräg hinter mit beim 11:1 beömmelt hat, dass der Ball vom Innenpfosten noch ins Tor flog. Wenn das Wort Chancentod mal für jemanden erfunden wurde, dann heute für mich. Egal. 5 Spiele: 15:0 Punkte.

Und Lulli ist ein geiler Typ. Als ich das 4:4 in WhatsApp meldete, war er der Einzige der uns motivierte und aufbauen wollte. Heiko dachte gleich an eine Finte. In diesem Sinne. Bis Mittwoch.

Ach ja... Bilder bzw. Videos gibt es nicht, weil Hofe und Hawaii mich beim Wechseln angeschissen haben. Ich wollte dauernd ausgewechselt werden und die haben einfach alle vorher ausgewechselt :-( So musste ich durchspielen. Glück für Tangstadt/Nahe.

Nach dem Spiel fragte ein Gegner übrigens bei Starwars nach, wo wir denn in der Tabelle stehen würden. Starwars sagte ihm dann "Wir sind Vorletzter und haben noch kein Spiel gewonnen.". Der Blick muss unbezahlbar gewesen sein :-) Und Gürgel hatte sich mit seinem Gegenspieler darauf geeinigt, dass man sich schon seit über 30 Jahren vom Fußballplatz kennt.


Seite 1 von 2, insgesamt 9 Einträge