Bis Dienstag Abend leider wieder nur 11 Zusager für das Spiel gegen den aktuellen Spitzenreiter Tremsbüttel. Und davon auch noch einige mit "Bitte nur eine Halbzeit". Jackpot für den Coach, der aber nach dem Spiel auch erstmal abschalten kann und am nächsten Morgen mit 10 Kumpels nach Sylt aufbricht. 4 Tage Abschlussfahrt oder wie Willi es nennt: Stilles Wasser und Salat.

Auf dem Weg zum Support treffe ich auf dem Parkplatz noch Auge und wir stellen schonmal fest, dass unser Keeper und Coach Marco sich heute im Sturm neben Assi einsortiert hat. Hat leider nicht nur Vorteile mit 12 angemeldeten Spielern (Kiste Bier mit 24 Flaschen geteilt durch 12 = 2), wobei Marco beides kann. Sturm und Tor.

Da Marco im Sturm spielte, konnte Zu Null Manfred heute das Tor hüten und Manfred ist es zu verdanken, dass wir heute hier nicht wie die meisten anderen Gegner von Tremsbüttel 4 Stück kassiert haben. Alleine in den ersten 15 Minuten hat Manfred mindestens 4 Hundertprozentige verhindert. Ob Weitschuss, im 1:1 oder gegen mehrere Stürmer... An Ballmagnet Manfred war kein Vorbeikommen und wir staunten auf der Bank alle wie Manfred das so hinbekommt. Wo bei uns beim Hinschmeißen die Szene für 20 Sekunden vorbei wäre, steht Manfred schon wieder auf und hält den Nachschuss. Vom dauernden "Super, Manfred" war ich kurz vorm Tinitus.

Ganz großes Kino heute hinten bei uns zwischen den Pfosten! Großes Kino auch zwischen Piesch und Lulli. Thema: Imperativ.

Ebenfalls großes Kino bei den Supportern, denn Lulli zeigt heute stolz seine neuen DFB Socken. Er ist schon auf EM eingestellt und trägt schon die Fan-Kollektion an den Waden. Da wir auf dem Feld so ungewohnt lange unter Dauerfeuer stehen fangen wir draußen an zu grübeln gegen wen wir eigentlich spielen. Einige Spieler kannten wir nämlich aus ganz anderen Mannschaften und Altersklassen. Wir einigen uns darauf, dass Tremsbüttel eine Spielgemeinschaft von ca. 4 anderen Mannschaften aus dem Kreis Stormarn ist. Überwiegend gute Kicker. Einziger Nachteil: Der Support an der Seitenlinie. Ca. 20 Mann und Frauen, genau von dem Kaliber, was man sich als Spieler und Schiri auf dem Platz wünscht. Marke Berlin Neukölln oder Wedding. Auf dem Platz selbst aber alles überwiegend nett und fair.

30 Minuten hat hauptsächlich Manfred uns das 0:0 festgehalten, bis er nach einer Ecke dann auch geschlagen war. Aber selbst am Gegentor hatte er keine Schuld, denn ein ziemlich kräftiger eigener Abwehrspieler - ich nenne ihn mal einen gelben Engel, um niemanden zu verpetzen - rief angeblich "Leo", Manfred blieb vom Ball weg und konnte nicht mehr verhindern, dass der Ball mit einer Haarspitze ins lange Eck gezirkelt wurde.

Dafür, dass der Gegner sportlich etwas überlegen war, waren wir mit einem 1:0 zur Halbzeit gut bedient.

Auge war in der ersten und zweiten Halbzeit auch mal wieder sportlich aktiv, indem er die verschossenen Bälle aus dem Knick und von der Russmeyer Tankstelle holte. Dabei musste er sich auch immer ziemlich beeilen, denn wir hatten heute nur einen echten Spielball. Der andere war laut Diddel schmutzig. Und ganz ehrlich: Wer will schon mit schmutzigen Fußbällen spielen?!

Leider fiel gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit das 2:0. Ecki mit einer saustarken Aktion am eigenen Strafraum, in der er einen Stürmer wunderbar ausgetanzt hat. Eine Sekunde später hatte Ecki Streit mit dem Ball, fiel über selbigen und der Gegner rächte sich mit einem satten Strahl zum 2:0. Und bevor Ecki sich beschwert: Ich wurde im SPO von drei Leuten angequatscht, ob ich die Entstehung des 2:0 auf Video hätte. Hatte ich nicht, denn Piesch stand mir vor der Kamera und wer Piesch kennt, der weiß, dass auf dem Sensor der Kamera zu der Zeit nur noch Schatten zu sehen war. Keine Chance für eine Aufnahme.

Tremsbüttel machte plötzlich weniger und wir kamen auf einmal ganz ordentlich ins Spiel. So ordentlich, dass Assi sich vorne gut durchsetzte und zum 1:2 verkürzte. Das war auch die zweitgeilste Szene der zweiten Halbzeit. Die erstgeilste Szene war die Aktion in der Hawaii sich auf links durchsetzt, den Gegner schön tunnelt und sich umgehend danach mit dem Hinweis an seinen Gegenspieler, dass er normales Bier und kein Weizen trinken würde auswechseln ließ.

Praktisch mit dem Schlusspfiff machte Tremsbüttel dann allerdings das 3:1 und Diddel pfiff gar nicht mehr an.

Danach gab es im SPO lecker Currywurst/Pommes mit lecker Bier. Aus dem Augenwinkel meine ich in der Kabine Staropramen entdeckt zu haben? Hatte Heydi seine Geburtstagskiste in Staropramen Währung dabei? Ganz entspannt haben wir noch Kloppos Endspiel geguckt, nicht ohne dass Piesch aufgefallen wäre, dass beide Teams im "New Balance" spielen. Weitere Perlen der Kommunikation waren unter anderem das Thema, dass der HSV seine Sportanlage nun erweitert und das Trainingsgelände mit ins Stadion integriert. Die Anlage soll dann "Uwe Seeler Parkplatz" heißen.

Das war allerdings gar nichts gegen den Sky Reporter, der uns alle mit dem Satz "Das ist das größte Comeback seit Jesus" wieder aufweckte. Das rief natürlich Piesch mit einem "Jesus kommt jedes Jahr" und mich mit "So wie ich" auf den Plan. Apropos "kommen". Ich musste dann los, denn am nächsten Tag war früh aufstehen angesagt, weil die Jahresabschluss-Tour nach Sylt anstand. Vermutlich haben Mülli und Scholle morgen früh am Treffpunkt dann durchgemacht...

"Die Mannschaft" hat sich heute ganz gut verkauft. Manfred in Weltklasseform und mit Abstand Spieler des Tages und der Support in Person von Starwars, Scholle, Auge, Gülle, Lulli, Auge und Svenaldo war auch zufrieden.

Großer Dank an Diddel für den Schiri-Job und ich würde sagen Meister werden wir mit den Ü40 in diesem Jahr nicht mehr. Dafür gibts die nächsten 4 Tage richtig Selter und Salat.

Viel Glück am Freitag. Und falls wir uns nicht mehr melden, dann wohnen wir in Müllis Reetdachhaus auf Sylt. Falls das nicht klappt, dann bis Montag beim Ü50 Angstgegner in Brunsbek. Lasst uns den Termin bis Dienstag vor Willi geheim halten ;-)

PS: @Starwars: wenn Du nicht von Marlies verprügelt werden willst, kümmere Dich bitte um Hawaiis Tür. Das geht Ruck zuck...

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.